Willkommen bei ZVPÖ - Zentralverband der Pensionistinnen und Pensionisten Österreichs Donnerstag, 20. Januar 2022 @ 00:55

Brief an die Jugend-/Senioren-StaatssekretärIn Plakolm

  • Mittwoch, 15. Dezember 2021 @ 16:54
Dieser Tage erreichte uns der Brief unserer Innsbrucker Kollegin Sylvia Dürr:

Guten Tag Frau Plakolm,

Bezugnehmend auf verschiedene Ihrer Aussagen einige Fragen und Anregungen hierzu:

Sie wollen die Luxuspension abschaffen (aber keine Vermögensteuer einführen)? Ab wann fängt eine Luxuspension an, Luxus zu sein? Sobald man eine Pension versteuern muss? Hoffentlich nicht bei 2000 Euro? (Man hat ein Leben lang gearbeit, wurde besteuert, und die Pension wird dann auch noch geschröpft bei 2000€. Ist das schon Luxus? )

Sie wollen das gesetzliche Pensionsalter erhöhen? Für Frauen an den Kassen, für Pfleger? Ist Ihnen Altersarmut bekannt, besonders bei Frauen, die Haushalt, Kinder, Pflege, Zeit ihres Lebens für 0 Euro gestemmt haben? Da wäre ein bedingungsloses Grundeinkommen gerade recht!

Leider gibt es auch unter den Gesundheitskassen enorme Unterschiede, zB, Zahnersatz: bei der ÖGK wird zu 0 Euro refundiert. Da soll die Frau Seniorin zahnluckig daherkommen? Zahnlücken sind auch ein Zeichen von Armut.

Leider interessiert das die PolitikerInnen bis dato nicht. Deshalb sind umso mehr die SeniorInnenverbände gefragt, um hier einzugreifen. Im Gegensatz zu Fridays for Future gehen alte Menschen nicht mehr so gerne auf die Straße, um ihre wohlverdienten Rechte einzufordern. Eigentlich keine schlechte Idee, sich öffentlich zu äußern und diese Missstände anzuprangern.

Warum gibt es hierzulande keine Staatssekretärin für SeniorInnen?

Das lohnt sich wohl nicht mehr angesichts der geringen Lebenserwartung?! Aber Vorsicht, die PensionistInnen werden in Austria immer älter, auch wegen der gesunden Lebensweise, die propagiert wird. Tja, vielleicht wieder das Rauchverbot zurücknehmen?! (Das ist böse Ironie).

Wäre schön, wenn sich in Richtung Verbesserung der Lebensumstände etwas bewegen könnte. Danke im Voraus.

Schöne Grüße
Mag Sylvia Dürr, Innsbruck
14. Dezember 2021