Willkommen bei ZVPÖ Mittwoch, 19. Dezember 2018 @ 08:37

Pensionistenhunderter

27,3 Cent pro Tag sind zu wenig

Zum Beschluß der Bundesregierung vom 22.11., daß alle Pensionistinnen und Pensionisten 2017 außer der bereits beschlossenen Pensionsanpassung von 0,8 Prozent am Jahresbeginn 100 Euro Sonderzahlung bekommen sollen (Pensionistenhunderter), stellte der Bundesobmann des ZVPÖ Alexander Beran in einer ersten Stellungnahme fest, daß es sich dabei nur um einen Teilerfolg handelt, der jedem Pensionisten und jeder Pensionistin zu gönnen ist. Da es sich dabei jedoch nur um eine Einmalzahlung handelt, die nicht in die künftigen Pensionsberechnungen mitgenommen wird, ist dies nur ein Tropfen auf den heißen Stein und bedeutet auf das Jahr hochgerechnet 27,3 Cent pro Tag.

Da damit keinesfalls die Teuerung der vergangenen Jahre und Monate abgegolten wird, sind die 0,8 Prozent für das Jahr 2017 ein weiterer massiver Kaufkraftverlust unserer Pensionen. Der ursprüngliche Vorschlag des ZVPÖ 1,3 Prozent für alle und einem Sockelbetrag von 40 Euro hätte sich besonders bei den kleineren Pensionen nachhaltig ausgewirkt, betonte Bundesobmann Alexander Beran.

Auf Facebook teilen - Auf Twitter teilen