ZVPÖ: Menschenwürdige Pflege bedarf menschenwürdiger Arbeitsbedingungen!

„Reale Verbesserungen statt Applaus“ forderten am 22.06.2020 zahlreiche in der Pflege tätige Beschäftigte. Während der Corona - Krise „als Held*innen beklatscht", wählten sie symbolträchtig als Ort ihrer Kundgebung in Wien, den Heldenplatz und setzten ein lautstarkes Zeichen für „mehr Geld, mehr Personal, eine Verkürzung der Arbeitszeit auf mindestens 35 Stunden bei vollem Lohnausgleich und bessere Arbeitsbedingungen im Gesundheits-, Pflege und Sozialbereich“.

Menschenwürdige Pflegearbeit bedarf menschenwürdiger Arbeitsbedingungen, hält der ZVPÖ in seinem Pflegepolitischen Forderungsprogramm fest. Deshalb unterstützen wir, wie auch schon vor der Corona-Krise bekundet (Beitrag vom März 2020 - Hier klicken!), diese Forderungen und treten für deren Umsetzung mit Nachdruck ein.