Besuch im BUNDESBLINDENINSTITUT IN WIEN

Am Montag trafen sich 17 FreundInnen zu einem sehr informativen Besuch im Blindeninstitut. Frau Mag.a AndrĂ© fĂŒhrte mit großem Engagement und Expertenwissen durch das Haus. Wir bekamen Einblick in die AnfĂ€nge der Betreuung und Bildung der Blinden und Sehbehinderten an Hand von vielen Exponaten in der kleinen aber feinen musealen Sammlung im Haus. Eine 4. NMS Klasse lud uns zu einem Besuch im Klassenzimmer ein und wir bekamen Ihnen kleinen Einblick ĂŒber ihre Lernerfolge. Unter dem Motto „Vom Geheimcode zur internationalen Blindenschrift“ wurde die Entwicklung von Lehrmitteln fĂŒr blinde Menschen erlĂ€utert. Die Materialien sind historisch wertvoll, es gibt Tastuhren, Zeichenapparate, Globen, Landkarten, Tiermodelle und vieles mehr.

Alles in Allem ein toller informativer Besuch, den wir im Restaurant des KSV bei einen guten Mittagessen beendeten.

Treffpunkt war Montag, 11.03.2019 um 10 Uhr am Schwedenplatz beim Ausgang der U1.

Über die nĂ€chsten StadtspaziergĂ€nge herrscht noch keine Klarheit. Einige FreundInnen wollen etwas ĂŒber das Leben der Josephine Mutzenbacher erfahren, andere wollen zum „Tor der Wien“. Wir werden sehen.

Alles Liebe Franzi (0650/604 05 53)