Willkommen bei ZVPÖ Sonntag, 19. November 2017 @ 15:19

Der Pflegeregress wird endlich beseitigt - aber PensionistInnen brauchen bedeutend mehr!

Gesundheit Die kalte Enteignung viele Pflegebedürftiger und Ihrer Angehörigen war viel zu lange beinharte Realität. Unzählige Menschen hatten in den letzten Jahren bei erheblicher Pflegebedürftigkeit sich im Zweifelsfall dafür entschieden die Kinder oder Enkerl nicht zu belasten, weil die Heimbetreiber – die immer öfter für die Profitinteressen Privater Geldgeber arbeiten, sich grundbücherlich absichern. Jahrelang von der etablierten Politik ignoriert, forderten lediglich menschenverbundene Politikerinnen in der Steiermark die Abschaffung. Nun sind plötzlich alle dagegen. Wir bedanken uns hier ausdrücklich für den unermüdlichen Kampf derjenigen, die über Jahre hinweg für ihre Forderungen belacht und beschimpft worden waren.

Auf dem Rücken der PensionistInnen wird jetzt Wahlkampf betrieben und nun hektisch aus der Hüfte geschossen. Die Alten müssen wieder einmal die Kohlen aus dem Feuer holen!!!! „Altern in Würde“ ist nun die Rechtfertigung des Kanzlers für eine „ Milde Erbschaftssteuer“ – Geht‘s nu????

Wir PensionistInnen vom ZVPÖ wollen ernst genommen werden !

Eine harte und treffsichere Erbschaftssteuer muss her, die Besteuerung gesamten Wertschöpfung muss über ein Umlageverfahren in die sozialen Kassen einfließen, das Pflegegeld muss verbindlich jährlich valorisiert werden, das umlagefinanzierte Pensionssystem muss mit der Streichung der Höchstbeitragsgrundlage abgesichert werden, eine Mindestpension von der gelebt werden kann muss her, der Einkaufskorb für PensionistInnen muss verbindlich als Grundlage für sämtliche sozialen Sicherungssystem für die PensionistInnen anerkannt werden

Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt!!!